Vakuum-Leckanzeiger VLXE .. M

DER ERSTE VOLLELEKTRONISCHE VAKUUM-LECKANZEIGER FÜR ROHRLEITUNGEN ZUR ÜBERWACHUNG VON EX-FLÜSSIGKEITEN

Mit seiner einfachen explosionsgeschützten Ausführung ist der VLXE geeignet, u.a. auch ethanolhaltige Kraftstoffe zu überwachen. Die Montage des Leckanzeigers muss immer außerhalb einer Ex-Zone erfolgen. 

Typenbezeichnungen mit Alarmunterdrücken in mbar:
• VLXE 330 M für drucklose Rohrleitungen (z. B. Füllleitungen)
• VLXE 500 M für Saug- und Fülllleitungen

Überwachbare Rohrleitungen:
• Drucklose Rohrleitungen mit einem Flammpunkt kleiner/gleich 60 °C (für Deutschland kleiner/gleich 55 °C) wie z. B. Füll- oder Saugleitungen
• Die Rohrleitungen müssen geeignet und ausreichend unterdruckfest sein.

=> Montagebausätze zum Anschluss des Leckanzeigers sind für alle gängigen Rohrleitungshersteller ab Lager verfügbar.

Überwachbare Flüssigkeiten:
• wassergefährdende Flüssigkeiten
Auftretende Dampf-Luft-Gemische müssen schwerer als Luft sein und in die Explosionsgruppen IIA bis IIB3 sowie in die Temperaturklassen T1 bis T3 eingestuft werden können.
Werden unterschiedliche wassergefährdende Flüssigkeiten in Einzelrohrleitungen gefördert, sollten diese aus Sicherheitsgründen mit mehreren Leckanzeigern überwacht werden. Mögliche Verunreinigungen oder ungewünschte chemische Reaktionen können so zuverlässig vermieden werden.

Lagergüter:
z.B. Diesel, Benzin, ethanolhaltige Kraftstoffe

Versionen:
Messing oder Edelstahl (VA-V)

Ausstattungsoptionen:
• Digitale Druckanzeige M
• Serviceindikation Si
• Fernüberwachung LOD (Leckanzeige-Online-Diagnose z. B. mit Ethernet)

Zubehör:
• Schutzdach